Was ist ein Versicherungsmakler ?

 

Der Versicherungsmakler ist an keine Versicherungsgesellschaft gebunden.

Der Versicherungsmakler ist gesetzlich verpflichtet, die Interessen des Kunden wahrzunehmen. Denn der Versicherungsmakler wird vom Kunden beauftragt. Dies geschieht meist über einen Versicherungsmaklervertrag.

Der Versicherungsmakler berät den Kunden zunächst über die erforderliche und angemessene Risikodeckung. Dabei wird eine Risikoanalyse bzw. der aktuelle Versicherungsbestand des Kunden festgestellt.

Danach erfolgt die Beratung nach zwei Aspekten: Preis und Leistung.

Hierbei ist der Versicherungsmakler verpflichtet, sachgerechte Deckungen und marktgünstige Versicherer in Bezug auf Bedingungen, Prämien und Sicherheit, auszuwählen.

Hier hat der Versicherungsmakler Vorteile gegenüber einem Ausschließlichkeitsvertreter oder Mehrfachagenten. Er ist völlig unabhängig und nicht an bestimmte Versicherungsunternehmen gebunden, sondern ausschließlich an seinen Kunden gebunden. Daher ist die Beratung nicht nur auf bestimmte Produkte beschränkt, sondern auf die tatsächlichen Risikobedürfnisse des Kunden und das zu einem hervorragenden Preis.